AKTUELLES
=> 2015 - 2.Hälfte
=> 25.JUNI 2015
=> 2015 - 1.Hälfte
=> 2014 - 2.Hälfte
=> 25.JUNI 2014
=> 2014 - 1.Hälfte
=> 2013 - 2.Hälfte
=> 2013 - 1.Hälfte
=> 2012 - 2.Hälfte
=> 2012 - 1.Hälfte
=> 2011 - 2.Hälfte
=> 2011 - 1.Hälfte
=> 2010 - 2.Hälfte
=> 2010 - 1.Hälfte
=> 2009 - 2.Hälfte
=> 2009 - 1.Hälfte
=> 2008 - 2.Hälfte
DECKRÜDEN
XANDROS NACHZUCHTEN
MUSKATOS NACHZUCHTEN
WELPEN-ÜBERSICHT nach Xandro & Muskato
JERRYS NACHZUCHTEN
BREACS NACHZUCHTEN
URMELS NACHZUCHTEN
AMBROSIO-MICHELS NACHZUCHTEN
FOTO-Galerien
ERINNERUNGEN
Gästebuch
Kontakt
MUSKATO 17 Ausstellungen
Counter
Links
 

2013 - 1.Hälfte

JANUAR 2013


Schon wieder ein Jahr im Fluge verstrichen, 
ein Jahr älter dazu, natürlich leider auch die Vierbeiner, 
die uns ohnehin zu kurz begleiten.
Am ersten Wochenende des NEUEN JAHRES sind wir stets, 
wenn nicht doch einmal etwas Wichtigeres es verhindert,
immer auf der Jahresbeginn-Zuchtschau der
 Gruppe Iserlohn-Hermer, anzutreffen.
So auch diesmal am
6. JANUAR 2013.
Es war zu befürchten (NICHT für die Gruppe Iserlohn-Hemer!!), 
dass diesmal eine ungewöhnliche hohe Teilnehmerzahl anreisen würde.
Nach den vielen Tagen der Völlerei und des Faulenzens über die Weihnachtszeit und Silvester 
giert man wirklich danach, mal wieder in sein Dackelumfeld mit Gleichgesinnten einzutauchen. 
Angeboten wurden zum normalen Zuchtschau-Programm mit Verhaltenstest 
auch noch Zahn-und Rutenstatus und die DOK-Augenuntersuchung.
Das bedeutete natürlich einen besonderen Anreiz.
Aus der Eifel waren sogar die Schneppentäler angereist, 
die beiden Junghündinnen LUNA und PRALINE hatten noch den zweiten Zahn- und Rutenstatus zu absolvieren.
Besser, schnell diese Bestätigung zu haben, damit nicht noch einmal etwas dazwischen kommt, 
wie ein eingeklemmtes Schwänzken, siehe "MIA vom Schneppental". 
Aussichtsreich, reinrot und dann SO ETWAS! Schade drum, aber das kann halt in lebhaften Familien passieren, 
daher ist diese Absicherung wirklich prima und man ist nicht auf die seltenen KÖRSCHAUEN angewiesen. 

                
                    PRALINE oder LUNA?                                                        INES wird gestylt.
       Die beiden sind kaum zu unterscheiden!    

                 
                                           Und hier geht die Kämm-Tortur unerbittlich weiter......
                        
                                                          
                                         War eigentlich nicht nötig! Ich bin 'ne Naturschönheit....

Das WORT
 wird weiterhin INES erteilt:
Diesmal gab es auch kein großes Gelaufe im Ring der Langhaar-Zwerge, 
meine Züchterin hatte gerade drei Schritte gemacht mit meiner Halbschwester LUNA, 
die jetzt auch in der Erwachsenen-Klasse läuft, da hatte schon ein Ostfriese (nein - VIEL schöner als OTTO!)
den Schönsten Langhaarzwerg erhalten. Die Richterin musste nicht lange überlegen.
Für mich endete der Lauf nach einer halben Runde. 
Konnte ich meine kleinen Füsschen schonen und die Führerinnen-Hüfte. 
Für den hübschen Jungen hat dann sogar noch eine DAME mit wirklich besonders schönen Rauhis 
auf den "eventuellen Sieg des Tages" VERZICHTET und dem kleinen Mädel mit dem nordischen Rüden 
schon vor dem Richterentscheid gratuliert. Eine ABSOLUT GROSSE Haltung!
Ziehe den Hut, nee, nur im übertragenen Sinne, mir hat man noch keinen verehrt!

   
                                        
Im Hintergrund hat die Foto-Linse meine Führerin im interessanten Gespräch erwischt! 
Auch mit vielen kynologischen und medizinischen Kenntnissen, 
das Letztere kann schließlich nicht ganz umsonst ihre Studienrichtung gewesen sein, 
und 66 Jahren Hundebesitz, lässt sie sich immer wieder gern belehren und in Dinge einweisen, 
von denen sie noch nie etwas gehört hat................................ !!!!


                                                
       
70 Teckel waren gemeldet, da haben wir uns nur als Schlachtenbummler geriert, das musste auch mal reichen. 
Für die Meldekosten konnte unsere Chefin ein ? Stück Frankfurter Kranz mehr verschnasseln!


                      ******************************************

Mitte JANUAR 2013
                 Wir versinken im Schnee - der Notstand wird ausgerufen!  Jahr für Jahr - kein Streuwagen in Sicht!
                     IMMER das gleiche Strassen-Bild. Mit mobilen Untersatz keine wirkliche Freude bei Gegenverkehr.
                             Man merkt die Nähe des Bergischen Landes hier oben auf dem "Wittener Kamm" - 
                                                      immer ein paar Grad kälter als in der Stadtmitte.

         
                       Und dann - der "Feind" im Vogelfutterhäuschen, frech auf der Terrasse im schneefreien Raum! 
                               Das geht nicht, die Jäger sind auf der Pirsch - immer zu langsam verständlicherweise!
        
                               Auch CAYENNE in voller Fahrt, Vögel und unsere niedlichen Hörnchen sind zu verlockend!
                                              Alter schützt vor Torheit nicht, einen Versuch ist es immer wert!
                                                      Und was tut sich vorm Törchen? Nichts sehenswertes......
          
                            Weiße Garagen-Einfahrt - nicht viel zu sehen vom Vorgarten und Nebenstrasse, 
                                                 begraben unter der kalten Pracht - kurz langweilig!

                                                                   
                                 Der Piefke hält Ausschau bis ihm das Fürtchen anfriert - dann der Schrei nach Erlösung von der Kälte....
                                                            
                          WO ist die Beute?? Auch der ist's zu kalt, Frauchen streikt - immer 'raus und 'rein.....                    
           
                               Jetzt ist Schluss - auch betteln hilft nichts, der schlaue Senior auf dem Weg in die Wärme...
      
                                         Blick aus der Wärme ins schneeverhangene Ruhrtal, das man nur erahnen kann.
                                         

                            Die beiden Ganover machen's sich auf Herrchens Sessel vor Mutters kitschigen Kissen gemütlich. 
                                              Der Dreistere hat gewonnen, aber schließlich ist ER auch Papas Liebling.
                           Und wer zündet den Kerlchen jetzt den Kamin an, DAS können sie doch wohl verlangen - WER sind sie denn!
                                                                                                  ICH NICHT!

               

                                 *******************************************************************



FEBRUAR 2013


Wisst ihr was, liebe HP-Besucher,
ich habe keine Lust, meinem Frauchen nochmal einen ähnlichen Sermon wie unter "Aktuelles" zu diktieren.
Daher mein Vorschlag an sie, diese Seite zu kopieren und noch ein paar weitere Bildchen einzusetzen.
Lernfähig, wie sie Gott sei Dank immer noch ist, hat sie dies befolgt.
Und nun langweilt Euch nicht zu sehr...... 
Euer XANDRO, der weise Ratgeber.
 
                             
            Kletterübungen - unsere Miez Mallorca ist uns um Längen voraus - gekonnt ist gekonnt....

                            
   
  Ist das "Möhrchen" (rechts ohne Frage) nicht riesig mit vier Monaten und so wundervoll! in der Farbe?
  Nicht jeder kann eben so schön sein wie ich....WER wagt es hierzu fragen, welcher von den Beiden ICH bin!

FEBRUAR 2013
"frohe Botschaft" für den Monat MÄRZ zu verkünden!
Es sieht so aus, als würden wir, CAYENNE und mein Sohn CHILI, erneut in die  Ur- und Großvater-Würde gepresst. 
Bisher haben sich zwei Kinder von CHILI  mehr oder weniger zur Elternschaft bereit erklärt. 
Man könnte vielleicht auch von den "Iden des März" sprechen, uns betreffend.
NEIN - nicht wegen der hoffentlich gesunden Welpen, die sind kein schlechtes Omen, 
als vielmehr wegen der Riesenschritte, die wir mit dem Blick auf das junge Gemüse, dem Alter zueilen. 
Ich, CAYENNE, hab's ja schon gepachtet.
Unsere Chefin lebt's und vor, sie wird auch jetzt erst, Anfang April, in ziemlich späten Jahren zur Großmama.
Eile mit Weile, erst die schöne, schnelle Zeit der Jugend geniessen, dann ans Reproduzieren denken. 
So haben ihre anderen Jungs (jaaa, sie hat auch echt zweibeinige Kinder, die uns aber nie die Schau gestohlen haben!) 
ebenfalls spät angefangen mit der Familiengründung. 
Naja, erst einmal nur der Ältere, der mit dem Greifvogelnamen.
Mit den komischen Namen hat's die Chefin, der Jüngere, der kommt aus unseren Artenkatalog, 
aber der denkt momentan noch nicht an's "Wölfenlassen", der Canis lupus WOLF.
Jedenfalls hat die Chefin noch nix mitgekriegt. Und wie die Menschen-Enkeltochter heißt, wissen wir auch noch nicht. 
Da spannen uns die jungen Eltern auf die Folter. Frauchen nennt sie zur Strafe frechweg HERMINE!!!

                                 

              Dieser freche kleine Lumprich                                                           Selbstbewusstes Säuferlein
        bringt mich in Bälde auf's OMA-Altenteil                              Canis Lupus -Sohn Zwei- ist noch in der Verpackung




                                ***********************************************************


MÄRZ 2013


Der MÄRZ 2013, fast schon ist er Vergangenheit.
Das Netzwerk "facebook" macht den Umgang mit Fotografien und Schreibereien so einfach, 
dass man seine Homepage hinten anstellt, da hier alles mit einem mehr an Arbeitsaufwand verbunden ist.

Aber es hat sich doch einiges ereignet in diesem Frühlingsmonat, 
allein schon dieses auf und ab des Wetters, das Petrus uns geboten hat.
Noch liegt hier bei uns auf dem Berge über der Ruhr, Schnee, und ein eisiger Nordost-Wind weht.


An den ersten MÄRZTAGEN zeigte sich die Sonne, 
             
             Cayenne sah man nur noch von hinten die Hasenbeinchen schwingen, ab zumKontrollgang....
     
               Noch eine Runde......                                                         Vorsicht Elektrizität - pinkeln nicht ratsam!

                                            

                                                              **********************************************


Bilder wurden mir gesendet von "ISIDOR vom Schneppental" 
Sohn aus "QUEEN vom Pfauenhof" nach "MUSKATO vom Bergelerfeld"
 
                          
                                DÖRES (Isidor)                                                                  CHILI (Muskato)
                                                            Die beiden Profile ähneln einander!

                                                  
                 
  Döres in Ferienlaune an der Nordsee mit seinem Lebensgefährten Köbes (Sommer 2012)


                          *************************************************

10.MÄRZ.2013 
                        Auf der Delegiertenversammlung des Landesverbandes Westfalen in Hamm erreichte
                                                             ANDRE MARKFORT 
                                         den 1. Platz bei den Jugend Pokalwettbewerben 
                                           
"Ausstellung" und "Begleithundeprüfung".


Herzlichen Glückwunsch, Andre, 
Du zeigst wirkliches Engagement in der Zusammenarbeit mit

Deiner kleinen, jagdlich interessierten Kaninchenteckel-Hündin 
                     "USCHI vom Schuterholt",
   die hoffentlich!!! bald meine beiden Rüden mit ebenso jagdtauglichen Enkeln, bzw. Großenkeln "beglückt".
                                 Ok, da spricht mal wieder menschliches Gemüt aus meinen Worten!!!!

***************************************************

 

Am 10.März 2013
Landessieger-Ausstellung in Dierdorf, LV Rheinland-Pfalz/Saarland
nach längerer Winterpause die vorletzte  Ausstellung für meinen MUSKATO in der normalen Altersklasse.
Am 14.April diesen Jahres wird er schon 8 Jahre alt. Wie schnell verinnt die Zeit?
In der Veteranenklasse legen wir dann wieder los, falls WIR die dazu nötige Gesundheit behalten!
Der DTK hat ja einige Titel erst vor ca. 2 Jahren eingeführt, XANDRO hat diese erst in höherem Alter erreichen können.

           
                  MUSKATO belegte in der Gebrauchshundeklasse den 1.Platz mit V1 plus dem zig-, zig-, zigsten VDH-CAC,
                        aber bei den Plazierungen hat mein zweiter Oldie!!! es dann schon schwerer mit dem jungen Gemüse. 
                        Wie man sehen kann, ist er aber durchaus noch in der Lage, sich in der vorderen Linie zu bewegen.

               (Das Foto habe ich bei Facebook abgekupfert, da mein Kleiner als Vierter rechts außen nicht mit auf's Foto passte,
                                                     bekam er von mir einen Spezial-Ehrenplatz groß und separat)


                            ************************************************************


FOTOS hatte ich auch von "GRACE-KELLY von der Vechte" erhalten. 
Diese stammt aus "MERLE von der Vechte" nach "Muskato von Bergelerfeld". 
Ich habe immer meine Freude, wenn ich diese wilde intensiv-rote Hummel mal zu Gesicht bekomme, leider viel zu selten!

     


                                                               
                                     
  GRACE-KELLY im Vordergrund, eine kleine kompakte Hündin. 
                                  Der rote Herr im Hintergrund ist ein Standart-Rüde und nicht der Papa.




                             **************************************************************

14.März 2013
ALLERGIE-SCHUB - woher auch immer?
Letztes Laufen in den Garten, noch ein Leckerli vorm Schlafengehen, Blick aufs Schnäuzchen. 
Da wurde ich sofort wieder hellwach, griff mir meinen MUSKATO, ab ins Auto. 
Der meiste Schnee vom Tage vorher war glücklicherweise geschmolzen, 
also über die Autobahn in Richtung Dortmund zu Tierarzt.
Und WARUM? Muskatos Fang war aufgeschwollen, wurde in Minutenschnelle bis zum Auto immer größer.
Auf der Fahrt hörte ich mein Hundchen immer schwerer atmen, ich fürchtete wirklich erstlich um sein Leben.

        
Die vier Fotos habe ich nach unserer Heimkehr, da hatte das Cortison schon leichte Wirkung gezeigt!
Ich würde es selbst nicht glauben, wenn ich nicht die Nachweise hätte, wie verunstaltet der kleine Kerl war.


         
Die Tierärztin verabreichte eine Dröhnung Cortison, 
glaubte aber nicht an einen baldigen Abschwell-Erfolg bei diesen Ausmaßen.
Für alle Eventualitäten wurde mir ein nochmaliges Kommen während der Nacht in Erwartung gestellt.
Ich schlief dann auch recht unruhig bei Licht mit Dauer-Kontrollen "Atmet er noch?"
Am Morgen hatte sich das Schnäuzchen auf ein erträgliches Maß reduziert.
Da er mittig auf der Nase eine €-große erhabene Rundung hatte, 
der Rest Gesicht angeschwollen war bis über die Augenlider, habe ich die Vermutung,
dass er eventuell seinen Riechkolben neugierig in ein Wespen- 
oder sonstiges Stechgetier-Nest im Erdreich gesteckt hat.
                                
Auf der Aussstellung des LV Rheinland hatte wir Beide dann die Ruhe gepachtet, 
CHILIs vorerst letzter Lauf in der Championklasse stand in erster Linie für mich 
unter dem guten Stern völliger Gesundheit meines kleinen Multichampions, alles andere zählt nicht.
Nicht so schön allerdings - sein Herr Vater, wäre er nicht Hund, würde ich sagen, 
sein gerade erworbener neuer Titel zum Landesveteranensieger - nun auch 2013, 
hätte ihn zum Größenwahn getrieben - zettelte ein arges Kämpfchen an, 
das sehr lautstark und auch fast effizient gewesen wäre, sicher nicht für den Aggressor!




17.März 2013
Landessiegerausstellung in Hürth, LV Rheinland,
einige Hunde hatte ich zu führen. Und das mit einer deftigen Erkältung. 
Ich hatte eine Nachzuchtgruppe und Zuchtgruppe gemeldet,  da 3 Hündinnen und ein Rüde ausgestellt werden sollten. 
Nur INES  und  OTTI von Schneppental sind MUSKATOs Töchter.
JERRY vom Schneppental ist der nicht anwesende Vater von PRALINE und PRINZ Walter. 
Nach den Statuten des DTK musste also für die Nachzuchtgruppe als CHEF de Bagage!! XANDRO mitlaufen, 
von dem ja der FÜNFER abstammt. 
Als Erster war mein Leihteckel
 "Engels Jeffrey" im Rauhhaarring -Offene Klasse- an der Reihe! 
Ein V4 als Resultat, prima Ergebnis, toller Richterbericht.

            
Etwas unruhig wurde ich, die Bewertungen zogen sich hin, und drüben im anderen Ring waren schon die KTs an der Reihe.
Veteran Xandro war der erste Langhaarzwerg. Aber ich habe es gerade noch geschafft, mit ihm los zu marschieren.

         
Das macht der kleine Kerl mit seinen 13 Jahren immer noch gern, sich präsentieren, der ganze Ausstellungsrummel, die Hündinnen!
                                       
             
Und was soll ich sagen, ER hat die Familienehre gerettet                    LANDESVETERANENSIEGER  2013
              und als einziger der anwesenden Verwandten den Titel gekapert                

                                                    
                                                   Pinkelpause mit Enkelin MELODY vom Schneppental (Phoebe)

                                           
                                   Und noch einmal die schöne MELODY, die nur zum Verwandtschaftsbesuch  gekommen war. 
                                                Ich habe mich sehr gefreut, sie und ihre Familie mal wieder zu sehen.

                                          
Und hier die zweite Siegerin, INES hat zwar keinen Titel, aber das VDH-CAC und DTK-Res.CAC in der Offenen Klasse bekommen.
Diese Reserve-Anwartschaft wird umgewandelt in ein CAC, da die Hündin in der Champion-Klasse diese nicht benötigt.
Bisher habe ich Ines dreimal geführt und 3 VDH-CAC (in Konkurrenz), sowie 2 DTK-CAC mit tollen Richterberichten erlaufen.
                          



Das ist die unwillige Läuferin OTTI, ein Prachtstück, das sich leider nicht zeigt. Sie könnte viel besser als mit einem SG  abschneiden.

                                  
                 
 Mit PRALINE diesmal das gleich Gezicke, sie hat diesmal ihr erstes SG erhalten, traurig bei ihren Format....

             
PRINZ WALTER dagegen gab als unerfahrener Erstling im Ring mit einer ebensolchen Besitzerin eine Super-Figur ab. 
Wenn man bedenkt, dass der Hund als Behinderten-Hund ausgebildet ist 
und die gesamte Ringdressur konträr zu seinem bisherigen Können angelegt ist, hat er eine tolle Leistung mit einem V3 gezeigt.

               
                    Walter,  in einem P-Wurf  steht der Name leider nicht zur Verfügung! Daher PRINZ WALTER! 
                              Meiner unwichtigen Meinung nach ist er viiielmehr ein PRINZ als ein Walter!

                                 
                          
           Zum Schluss die Dreierbande, alle sind sich sehr ähnlich, die einzige Gemeinsamkeit ist die Verbindung über XANDRO.
 

                                 ****************************************************


 
20.MÄRZ 2013
Ja, jetzt sind sie da - und Chili ist wieder Großvater geworden! 
"URMEL vom Schuterholt" hat mit "DAIKA von der Allerbäcke" einen Sechser hingelegt, 
d.h. in erster Linie die kleine Rottiger-Hündin - 3 Rüden und 3 Hündinnen.
Die Farbverteilung steht noch  nicht genau fest, 
aber schwarz-rot, rot und tiger werden wohl bald genauer zu erkennen sein.
Im nächsten Monat wird auch Ktchen "USCHI vom Schuterholt" Mutter werden. 
Vater ist "Woodstock von Damsmühle", da wird das Nest sicher auch mit "bunten Hunden" gefüllt sein.
Wenn es denn geklappt hat.
Und dann folgt noch ein Wurf nach URMEL im Mai.
Ich hoffe, die Hündinnen habe eine so problemlose Geburt wie Daika.

                                                    
                                   
                                                                Rottiger Mutter Daika mit ihren bunten Nachkommen.

                        
                                                                                       URMEL vom Schuterholt


           
                                                                       Und noch einmal Fotos vom Jugendhund.
                                                    
                                              *********************************



APRIL 2013

Der April 2013 ist fast zur Gänze ins Land gegangen, 
wenig Zeit für Schreiberei - aber da sich einiges getan hat, will ich mal wieder bissel Gehirnjogging betreiben, 
wenn ich schon für's physiologische Laufen zu faul oder auch anderweitig zu beschäftigt bin.


Die erste Fahrt ging am 7.April 13 
bei erstmalig herrlich sonnigem Frühlingswetter zur Gruppe Dortmund 1 - 
nur mit CHILI - nur zum Kaffeetrinken und Plauschen.

      
                                Noch etwas molliger zwar die Bekleidung, freute man sich über die Sonne, 
                              in der Hoffnung, bald die zwangsläufigen Vitamin D2-Defizite auszugleichen.


       
  Auch mit von der Partie - die Kleinsten der Kleinen.              Ein ROTER Knaller, die SCHÖNSTE des Tages!!!


7.APRIL 2013
Danach Familien-Treffen mit Spaziergang am KEMNADER STAUSEE zwischen Bochum und Witten.
Erste Ausfahrt mit Enkeltöchterchen ADRIANA LAUREN.

           
              Die Ruhr in etwas diesigem Licht                                 Ein wahrer Spiegelreflex - die junge Mutter und ich   
                                                         
        
            Blick auf die Hundeinsel in der Ruhr,                                               Der stolze Jung-Vater lässt sich 
        
die mich und meine Hunde nie sehen wird                                      "das Ruder" nicht aus der Hand nehmen

             
                                CHILI macht noch 'ne "gute Figur" - nächsten Sonntag beginnt das Veteranen-Leben!

                                            
                                   
  Ein "blauer Mond" als idyllischer Abschluss des Frühlingssonntags.
                                   Mal wieder eine Ballonfahrt - hier überm Ruhrpott - ein Wunsch von mir!



                                ***********************************************

Eine Papprolle tauchte just auf .....
aus den unerschöpflichen Tiefen meines selten bekramten Schreibtischs -
nur einmal beachtet als sie mich auf postalischen Wege erreicht hatte, dann wieder vergessen. 
Lag vielleicht auch daran, dass die normalen Scanner nicht geeignet sind für das Format der C.I.B. Urkunden.
Nun habe ich 
durch ausmessen festgestellt - sie hat das Format Din A3 - und "DEKORATIONSWERT".
Einen Rahmen besorgen und die erste Urkunde hier im Hause an die Wand putten, musste einfach sein,
wenn auch mit 2 Jahren Verspätung. 
Eigentlich hätte er die C.I.B. 2011 schon mit 5 und... Jahren erhalten müssen, 
aber man wartet ja über 1/2 Jahr auf dieses Zertifikat. 
Bin erst mit einem 4 Jahre alten Chili ins Ausland gestartet und habe erstaunlich schnell die CACIBs mit ihm geholt.
CHILI ist zwar nicht DER  überragende Hund, nein, da liegt sein Erzeuger vor ihm (hör' mal weg-Kleiner!),
wenn auch nicht mit Titel-Erfolgen, da sich der Rahmen meiner Fahrten zu CAYENNES Zeiten 
und auch in CHILIS ersten 4 Jahren, nur auf die nähere Umgebung beschränkte.
Etwas stolz kann ich schon auf meinen "Junior" schauen -
bekomme wegen meiner Kritik an ihm Ärger mit Teckelfreunden und muss ihnen recht geben -, 
Bescheidenheit ist zwar ganz schön, aber so ganz von ungefähr kommt man nicht in die ersten Ränge, 
bei ihm sitzt alles am richtigen Platze und er kann auf gesunde, schöne Nachzuchten schauen, 
die leider viel zu selten von ihren Besitzern ins Rampenlicht gestellt werden.
Da ein allgemeines Urkunden-Posten aktuelle Mode ist, machen wir mal mit!!!! 
Der BESCHEIDENHEIT mal kurz Adieu gesagt!
                       
                                   Muss ich nochmal kopieren zur besseren Ansicht.
                       Dieser Titel ist bei Langhaar-Zwergen nicht an der Tagesordnung, 
                                        da eine jagdliche Prüfung von Nöten ist.

 
                              
         Resultierend aus dem C.I.B. gab es die Qualifikation zur World C.o.C. in Brüssel. 
                   Diese Einladung habe ich erst 2012 entdeckt (man wird halt älter), 
                             aber sicher wäre ich dort auch nicht aufgelaufen. 
                                       MEIN EHRGEIZ hat Grenzen!!!!

                           
                        Diesen Titel besitzen auch nicht allzu viele erwachsene Langhaar-Zwerge, 
             er ist im Gegensatz zum WUT-JChampion auch mit einer jagdlichen Leistung verbunden. 
                          Chili hatte ihn ca. 1 Jahr nach dem Beginn meiner Touren in 2009. 
                       Dabei darf man nicht das 1 Jahr und 1 Tag Wartefrist vergessen! 
                                    Also war er auch schnell im Besitz dieses Titels.

                         
                     Den Niederländischen Champion-Titel 2010 hat er auch, muss er auch, 
                        da ein Teil seiner Nachzuchten in die Niederlande emigriert ist!
                                                   Bitte nicht zu erst nehmen!!!

Auf den BELGISCHEN Champion-Titel verzichte ICH!!! aus Bequemlichkeit und mangelndem Ehrgeiz. 
Da haben wir zwar schon einen Überhang an CAC-CACIBs, 
aber es fehlt die jagdliche Qualifikation, die der "Königlich Belgische Teckelclub" zwingend verlangt, 
und zwar abzulegen IM schönen BELGIEN! 
Schon vor 2 Jahren scheute ich die Fahrerei, Übernachtung, kurz den allgemeinen Stress - 
müssen wir halt verzichten .
Am Gelingen der verlangten Leistungszeichen habe ich keinen Zweifel, 
da er in Deutschland schon sein Können gezeigt hat!
                       
                      *******************************************************                     
                               


14.April 2013
So traurig es auch ist, eine neue Lebensperiode hat begonnen!
Auch für mich, mein Junior wird heute an seinem 8. Geburtstag zum Senior in der Teckelgesellschaft eingestuft.
Da bringt auch sein manchmal kindisches Gehabe nichts, das Alter naht mit hoffentlich nicht allzu großen Schritten.
Meine Überraschung für ihn, ein Treffen mit zweien seiner Nachzuchten, vor allem mit einem Sohnemann, 
erfreute ihn, glaube ich, nicht besonders, wie er mit wölfischem Zähneblecken zeigte. 
Die Hündin begeisterte ihn schon mehr. 
Wer kann schon einer Gracia-Patrizia widerstehen, auch wenn sie keine "blonde Montecarline" ist.
Ein leckeres Geburtstags-Fresserchen, sagt mir CHILIs Blick, ist allemaL BESSER als die Frauensleut'.

          
                                 Lang hält es Madame, Flummy zu recht genannt, nicht an einer Stelle aus... 

      
  Beim Betrachten der hübschen Mädels bekomme ich schon Lust, wieder auf Hündinnen umzusteigen...

                                                               
                                Wann geht's weiter??? du da oben am anderen Ende der Leine.

                            
               Und dann noch Domeniko in MEINER Teckelfarbe, einem satten Dunkelrot, kaum Deckhaar.

                             
                           MUSKATO kurz vor seinem 8.Geburtstag, Ähnlichkeiten nicht auszuschließen!!!
                                       
                      *************************************************


25.April 2013
Noch einmal Welpen im Zwinger "vom Schuterholt" in Everswinkel bei Münster.
Uschi ist Mutter von 4 Welpen geworden, 2 Rüden schwarztiger und 2 Hündinnen rot und schwarz-rot. 
Vater ist der Kaninchenteckel-Schwarztiger "Woodstock von Damsmühle".
Die beiden Kaninchenteckel Uschi und Woodstock besitzen jagdliches Potenzial,
Die Hündin steht im Jagdgebrauch - Leistungszeichen BHP-1 BHP-2 BHPS-2 KSchlH/J Sfk Sp Sp/J,
der Vater ist Gebrauchssieger 2012. 

                                                        




                                     *************************************************



MAI 2013

Bisher wahrlich kein erholsames Leben im Wonnemonat Mai für CHILI-Junior, 
der er auch bleiben wird, solange er sich mit Väterchen CAYENNE mein Herz und Haus teilt.

Am 4.MAI 2013
besuchte uns eeendlich die schon längere Zeit erwartete "GRACE von Dinklage", d.h. natürlich den Junior.
Die junge Dame hatte sich wohl in Erwartung der Dinge, die Junior mit ihr anstellen würde, Zeit gelassen. 
Aber die Natur nahm dann ihren Lauf, die Dame gab sich etwas verwöhnt mäkelig, man kann auch zickig sagen.
Der feinfühlige ältere Knabe war zwar ziemlich konsterniert, soo hatte die Damenwelt selten herumgekeift.
Aber das Mädel wurde im Sturme genommen, da half auch kein Zetern....
Nun wollen wir mal auf gesunde Welpen hoffen.

                           Darf ich meine neue Braut vorstellen - das ist "GRACE von Dinklage"
                                          
            "Nein, hat DIE sich blöd angestellt"                      "Ich mache meinem Namen alle Ehre, es ist eine GNADE 
                                                                                             (auch das bedeutet Grace) mit mir verkehren  zu dürfen!"       


            
                       Die Väter der Beiden, mein "XANDRO" mit 7 Jahren und "BINGO von Dinklage"



                                                     *******************************************************


5.MAI 2013
einen Tag nach der ersten Zusammenkunft ging es zur CAC nach Oldenburg zu Juniors ERSTEN Lauf in der Veteranen-Gruppe.
CHILI und ICH!!! waren verdammt müde, schlecht geschlafen, in der Morgendämmerung abfahren, was tut man nicht alles. 
Die Warterei in der Halle tat ein Übriges, die Lauferei gegen einen anderen schönen Veteran war uns eigentlich total egal.
Ich schlurfte mit meinem unrund laufenden Buben garnicht gekonnt durch den Ring, zwei Gammel-Senioren on Tour.
Und Richter Papenhagen urteilte dann auch absolut richtig mit der Begründung zum 2.Platz,
daß CHILI (und ich) mit weniger Passion als der etwas ältere Konkurrent gelaufen wären. RICHTIG!
Wir hatten Beide nur unser jeweiliges Bett im Sinn, der Eine so, die Andere so.....

An CHILIS Beurteilung gibt es nicht zu deuteln:
5,4 kg   BU 36cm
8jä. reinroter Zwerg-LH-Rüde. Sehr gutes Langhaar. Typischer Rüdenkopf. 
Linearer Rücken. Gut verlaufende untere Linie. Sehr gute Winkelungen. 
Noch sehr flotter Bewegungsablauf. Kommt sicher in den Stand. Etwas zurückhaltend im Wesen.
                                          
Vom Ehrenring waren wir weit entfernt diesmal, konnten nur unserem Freund Watson zum 2.Platz BIG applaudieren.

                                  ****************************************************

6.MAI 2013
da war der Teckel wieder wach, saß vor der Eingangsscheibe und wartete auf seine Braut. 
Das tut er übrigens heute noch, nach ein paar Tagen. 
Unwillige Mädels erhöhen den Lustfaktor beim anderen Geschlecht, oder wie war das doch so schön??? 
Seufz, ich hab's vergessen!
GRACE Besitzerin hatte den Verdacht, dass die Zeit überschritten sei, 
aber es klappte nach ein paar neuen Spirenzchen, die nicht so erst gemeint schienen, erneut. 
Dann wurde im Garten bei herrlichem Sonnenschein gespielt, die Hunde natürlich.
                                                                          
                                                Und nochmal Foto-Termin, etwas kaputt sind die Beiden.          
                           
                                           Garnicht so leicht, gesittet nebeneinander zu stehen....

                                                         *************************************************


6.Mai 2013   ZUCHTSCHAU der Gruppe Schleiden
Familientreffen einiger Besitzer von Schneppentaler Teckeln.
Ausschnitt!! aus dem Kölner Anzeiger vom 8.5.13
Dieter Schlöder aus Essen hatte sich nicht zum ersten Mal auf den Weg in die Eifel gemacht. 
Mit erprobtem Griff prüfte er das Gebiss der Hunde oder maß mit einem Bändchen den Halsumfang nach
um sicherzustellen, dass er auch dem Rassestandard entsprach.

45 Dackel in jeder Variation wurden den beiden vorgestellt, die schließlich in mehreren Klassen gewertet wurden. 
Den Titel des schönsten Langhaars gewann Ines vom Schneppental, die aus Zülpich angereist war

INES besiegte ihre beiden jüngeren Halbschwestern LUNA und PRALINE.

            
                    INES 5 Jahre alt                               LUNA (Otti) 2 Jahre alt                             PRALINE 1 1/2 Jahre alt

Auch PICASSO war aus dem Bergischen Land  angereist, er wurde als Standart mit einem BU 39 cm ausgemessen. 
Schade, er wäre ein herrliche Zwergenrüde mit einem super-eleganten Kopf. 
Und schon vor einem Jahr sah man die Ähnlichkeit mit seinem Großvater XANDRO, 
der allerdings in allen Teilen echtes Zwergenformat besitzt (noch mit 13 Jahren 35 cm BU)
Auch Großmutter "QUEEN vom Pfauenhof" hat ein Großteil über "Apollo vom Hagwald" beigesteuert.
Übrigens - DER Rüde kommt nicht nach MEINEM MUSKATO, sondern nach "JERRY vom Schneppental".
CHILI-Muskato hat bisher NUR Zwerge oder Kaninchen gezeugt, soweit ich das nachvollziehen kann.....

                                        
           Großvater XANDRO mit 4 Jahren                                       PICASSO 1 1/2 Jahre alt
 
                                   
               Ein Hund nach meinem Geschmack, leider im falschen Mass, aber er ist ja auch vergeben....
                auf dieser Zuchtschau hat er nur ein SG wegen des Umsetzens in die Standart-Kategorie erhalten.

                        
                                         Und nun die Viererbande Prinz Walter, Praline, Luna und Picasso

                        
                                                                         and the same.....
                       
                                                                              ....once more
                 
             Und noch ein Tryptichon von seiner Hoheit Prinz WALTER. Sein Frauchen hat die Fotos geschossen. 
     Auch JERRY, JANOSCH und OSKAR sollen die Zuchtschau (leider nur als Zuschauer) bereichert haben. 
          Haben sie Tarnkappen getragen, auch auch dem Fotomaterial habe ich sie nicht erspähen können.

                                 ****************************************


10.MAI 2013
Internationale Ausstellung - VDH-Frühjahrssieger in Dortmund,
da dürfen wir einfach nicht fehlen, zu nah, direkt vor der Haustür. 
Aber diesmal hatte ich alles zu dicht aufeinander folgend, das ist inzwischen zu strapaziös, man ist ja keine 50, 60 mehr! 
CHILI lief diesmal allein in der Gruppe der älteren Herren, also kein Stress, und auch so war eine angenehme Atmosphäre. 
Nur die Warterei, aber so ist das halt, wenn der Ehrenring lockt, nimmt man das gerne auf sich. 
16 Uhr startete dort da Laufen der Veteranen, kein Erfolg beim rumänischen? Richter, 
aber eine Runde in dem großen Ring ist schon erhebend! 
Wir hätten auch noch das BOB auslaufen können, aber das startete erst nach 17 Uhr und der Erfolg war gering.
Mein schlechtes Gewissen trieb mich heim zu Cayenne, der brav den Tag allein verbracht hatte.

CHILIS Beurteilung von Frau Heike Behring:
5,5 kg  BU 37cm
8 Jahre alter roter LH-Zwerg-Rüde, Behaarung in allen Teilen noch sehr korrekt, 
im Moment etwas gut im Futter stehend, sonst sehr guter Pflegezustand,
hervorragende Anatomie in allen Teilen.
VDH-Frühjahrs-Veteranensieger 2013  1.Platz VDH und DTK-Vet.CAC

           
                Erst die Tischbewertung                                                             dann der Lauf
                                               
und zum Schluss will die Richterin noch wissen, ob ich wesensfest bin, ich alter Waidgenosse!

                      ************************************


 
12.MAI 2013
VDH-Europasieger-Ausstellung in Dortmund 
Nur ein Tag zur Erholung zwischen den "Heimspielen" in Dortmund.
Am Sonntagmorgen ging es wieder los, diesmal auch mit Cayenne im Schlepptau.
Dieser Hund ist ein absoluter Ausstellungsfan, dabei sein ist alles, aber dabei sein!!!
Chili könnte gut verzichten........
          
So wartete er denn geduldig auf seinem Stühlchen, während Cayenne in seine Decke eingebuddelt im Trolley ratzte. 
Man kann schließlich dabei sein UND schlafen.
Chilis Geduld wurde befriedigt als sich die Besitzerin seiner Braut zu ihm gesellte. 
Glasige Augen, freudige Erstarrung, kurz Anbetung, die ich selten so bei einem Hund gesehen habe, 
immer wenn sie sich nur nähert.... Wer ist das Ziel seiner Verehrung, das Frauchen oder Dackeline Grace? 
So lief er denn mit seiner garnicht heimlichen Liebe den Erfolgslauf zum Veteranen-Europasieger 2013 
beschwingt wie ein junger Gott, nein, anders kann man es nicht ausdrücken.

Der Richterbericht von Herrn Dr. Michael Harms:
5,4 kg    BU 35 cm
8-jähriger roter Zw-LH-Rüde, oben links P1 doppelt, vorzügliche Behaarung, eleganter Typ, 
typischer Kopf mit sehr dunklen Augen, tadellose Linienführung, VH und HH anatomisch korrekt, 
kommt auf Anhieb in den überzeugenden Stand.
VDH-Europa-Veteranensieger 2013 1.Platz VDH und DTK-Vet.CAC

                                                                                                       
Und noch einmal verwackelte Fotos, nein, ich habe nicht des Datenschutzes wegen Hund und Führerin entschärft,
die Digital-Kamera ist zu langsam, wahrscheinlich hatte 
ich sie falsch eingestellt. 

                          ********************************
17.Mai 2013
 
"URMEL vom Schuterholt" hat seine Männlichkeit in diesem Monat noch einmal bewiesen, 
diesmal hat er ein Mädel-Trio mit "JOCELYN vom Hosia-Gau" gezeugt.


           
        Zwei rote und eine schwarzrote Hündin                                      Urmel mit einem Jahr

                             

                            
 ************************************



 
JUNI 2013

 
 

9.JUNI 2013 in Rösrath / Köln II
Eine kleine, aber feine Zuchtschau fand dort auf idyllischem Gelände statt, 
in ziemlicher Entfernung von unserem Wohnort, zumal 2 westfälische Gruppen desgleichen anboten. 
Aber hier trafen wir auf Freunde und Bekannte vom Rhein und aus der Eifel, 
da nimmt man schon einmal ein paar Kilometer mehr in Kauf. 
Petrus spielte mit, also Chili, Cayenne und "unsere Hundesitterin Helga" gepackt und den Bayern gesattelt. 
Ab ging's gen Kölle.

   
        Toller Empfang für CHILI von einer                               Verwandtschaft war auch angereist aus dem Bergischen Land
     wunderschönen jungen Dame aus
 Weimar?!                                                "PICASSO vom Schneppental"

                    
          Auch die beiden schönen Mädels aus der Eifel waren schon da - beides Töchter aus "HOLLI vom Schneppental"
                                         links PRALINE vom Schneppental" nach "JERRY vom Schneppental"  
                                    rechts "LUNA-Otti vom Schneppental" nach "Muskato vom Bergelerfeld"


PICASSO war der Erste, der sich im Ring zeigen sollte. Der Wunsch war da, der Hund absolut inkooperativ. 
Der arme Kerl wurde sozusagen ins kalte Wasser geworfen, er kennt sonst nur den leinenlosen Lauf, 
hier sollte er auf einmal Befehlen gehorchen, die er nicht kannte.
Ein wunderschöner Kerl. Wäre er mit 15 Monaten vorgestellt und BU-ausgemessen worden, 
er wäre sicher auf NUR 35 cm gekommen, alles wäre im Zwergenbereich gewesen.
Aber junge Männer erleben ja in der Pupertät meist einen Wachstumsschub, 
und so kam er vor 14 Tagen auf 39!! cm BU, am Sonntag in Rösrath waren es 37 cm.. 
Leider ein kleiner Standard-Rüde, schade, schade! 
Und nur, weil man den richtigen Zeitpunkt verpasst hat. 
Mit den großrahmigen Zwergenrüden hätte er sich, 6 kg schwer, durchaus messen können. 
                                                   
Die Luft war kühler geworden, da ritt eine Freundin und mich der Teufel, wieder einmal!!! 
Den Lauf unserer Veteranen können wir uns gerade (finanziell) noch erlauben.....
.....also 'ran mit Coco, Cayenne und Chili. 
Zuerst CAYENNE, 13jährig, 
Richter Leisten wies darauf hin, dass er noch in den normalen Altersklassen gut mitlaufen könnte.
Und immer noch ein ECHTER Zwerg mit 34 cm BU. Etwas gemächlicher ging's voran, aber man sieht noch, was in ihm steckt!
                                                    
                                                                         1A im Stand! Immer noch ein Super-Rücken. 
                 Ich bin soooo stolz auf meinen kleinen Mann, ich hoffe, er bleibt noch sehr lange GESUND an meiner Seite.
        
                                           UND - über diesen Hund kann ich nur sagen, was Doris Day so treffend äußerte :

                                                                                             ICH fand heraus, 
                              daß in einem tiefen Kummer von der stillen hingebungsvollen Kameradschaft eines Hundes Kräfte zufließen, 
                                                                         die einem keine andere Quelle spendet.


                                                                                      
                                CAYENNE siegte im 2. Platz. Dafür muss man dem Richter die Zunge rausstrecken!!!
                     Herr Leisten nimmt meine Äußerung sicher mit Humor! wie sie gedacht ist! und wie das Foto zeigt!


                                  Zwischen meinen beiden Cs lief der dritte Knabe, auch ein Verwandter und ein C(oco). 
                                                        Ein stolzer Standard, der den 1.Platz belegte. 
                                                Eigentlich müsste sein Frauchen diesen Platz einnehmen, 
                                    mit ihrer unbändigen Freude über IHREN COCO, hätte SIE ihn verdient!   
          
           Dann kam der Youngster CHILI, 8, lustlos, gelangweilt, oooch schon wieder..................mit wehenden Fahnen (soll heißen Haar)
                   Gerade neu im Veteranen-Status kann man keinen Blumentopf auf den kleinen Zuchtschauen gewinnen. 3. Platz. 
                          Immerhin hat Chili eine "alte Freundin" im Veteranenring getroffen, eine kleine Humboldtruh-Dame. 
                                   Mit dieser hat er seinen ersten Probelauf auf dem Dogwalk der Düsseldorfer Gruppe, 
                                                beide Welpis mit 4 Monaten in der damals neuen Puppyclass, hingelegt. 
                     Chili rannte schneller in guter Körperhaltung hinter dem vorgehaltenen Leckerli her, die Kleine folgte ihm.
          
                 CHILI hat (innerlich stöhnend - wenn man es auf den Menschen übertragen könnte) getan, was getan werden muss!!!
                                           Danach hat sich jeder in seine aushäusigen Häuslichkeit eingerichtet.
                             
Der flotte Opa bevorzugt sein Porsche SportsMobil  mit Cabrio-Verdeck. Jüngere Herren richten sich spartanisch auf Campingstühlen ein!                                                   
                 
Die kleine RENEE RUBINA-ALBA ( rote Morgendämmerung),                               Hier zeigen die Puppys, was sie zu bieten haben.....
für die sich mein Herz erwärmte, bis die Vernunft dominierte. 
Nun ist sie wieder eine RENESMEE vom Pfauenhof. 
Wer weiss, der weiss, was dies bedeutet!!!!

                                                     
                                              Diese Idylle musste ich einfach einsetzen! ALLE warten auf Madame.

   
                                                                  Hier noch einmal der schöne PICASSO. 
              Selbst das Stellen war für den Hund eine Tortur, er ist es halt nicht gewöhnt. aber man kann ja lernen

                                       
Und noch einmal zum Schluss dieser Episode mein CAYENNE, daheim im Körbchen ist es schön, aber er ist auch zu gern on Tour.



                                                                             *******************************************************


JUNI 2013


Hier noch einmal Biene und Blümchen vor der "aufwendigen Arbeit" der Bestäubung, die wohl Frucht trägt, wie wir hoffen!
Da Chilis Tätigkeit auf diesem Gebiet altersgemäß nicht mehr so häufig wie in mittleren Jahren statt findet, 
erlauben wir uns eine detailliertere und amüsante, nicht allzu sachliche Darstellung dieser glücklichen Ereignisse.



            
              MUSKATO vom Bergelerfeld                                                           GRACE von Dinklage

                              Ich muss gestehen -PitaPata Dog tickers -ich habe mich verrechnet!
Der 63.Tag IST der 5.JUNI 2012, und auf den Punkt genau haben die kleinen Welpen sich daran gehalten und in nächtlich-morgendlicher Frühe 
an diesem Freitag ihre ersten Atemzüge getan....

Link zum Herzschlag eines der Föten - Eltern  Grace und Muskato oben in der Mitte des Videos (grüner Pfeil links unten
http://www.myvetsxl.com/de/ImageViewer.aspx?usrg=a7d07fde-0a6c-4ba4-96a6-0059cef350f0&packetID=
4d0a225a-6fe7-4b57-b3e0-6ce120c8ef65&startImage=2970_50709_07062013122040.dcm


              
Ein "verliebtes" Pärchen, er schaut in die Ferne, sie gähnt!                               Nu' stell dich doch mal ordentlich hin, Frau, 
                                                                                                                                 du hast doch ein hübsches Fahrgestell

                               
     Mal sehen, ob Bussis ins Öhrchen die Dame beglücken?                                 Jetzt schauen wir in eine Richtung, so sollte es sein....
                                                                 
                                                                    So ganz conform gehen wir nicht in der Liebe, oder doch?



                                                                     ****************************************************


2. JUNI 2013
Landessieger-Ausstellung in Hessen
"Muskato vom Bergelerfeld" hat bei der Richterin Frau Wein-Gysae, den Veteranen-LS-Titel 2013 erreicht. 
Gestern habe ich dann mal in die Statuten des DTK und VDH geschaut und war erstaunt und erfreut, 
dass ich bei richtiger Betrachtung, mit Muskato-Chili die Anwartschaften für diese beiden Championate 
innerhalb von ca. 3 Wochen erlaufen habeSein 8. Geburtstag liegt erst 7 Wochen hinter uns
und begonnen hatten WIR!!! mit der Veteranenklasse ziemlich lustlos durch den Ring stolpernd und humpelnd.
DAS war in OLDENBURG auf der Nationalen Rassehunde-Ausstellung.
In Dortmund am 10. Mai 13 waren wir wieder unter "den Lebenden", zwar nicht vom Ehrgeiz getrieben, 
aber erwacht und mit Spass und Freude habe ich ihn auf der "INTERNATIONALEN Ausstellung" 
zum sogenannten "SPRING-WINNER Dortmund 2013"  im 1. Platz geführt. 
Am Sonntag, 12.Mai , ist er "fremdgegangen" mit seinem derzeitigen Lieblingsfrauchen 
(warum sie das ist? - sie hat ihm jüngst eine hübsche Dackeldame zugeführt - kein Wunder also!)
und hat unter "FREMDFÜHRUNG" (war das erste Mal) den "VDH-EUROPA-Veteranensieger 2013" gemacht.
Und in Hessen , in Hanau-Mittelbuchen ging es jetzt so weiter, dabei wimmelte es nur so von SGs und Vs o.A.
Aber die Motivation ist wieder da und die ist wichtig! Ich muss sagen, man knickt doch mental etwas ein, 
wenn der jüngere Hund auch SCHON! in der Veteranenklasse landet. Die Zeit ist so schnell davon gerauscht.
Aber Langeweile kommt nicht auf, die Verbände habe genug Anreize geschaffen, 
die Leutchen auch mit ihren Senioren aufs Parkett zu locken, da bleibt noch einiges, was einer Eroberung bedarf.


    
Und noch ein paar Schnappschüsse, eingefangen vom Fotografen der DTK-Gruppe Klein-Auheim
                                          
                                                                                           Portrait CHILI
            
    Kritischer Blick - Richterin Frau Marianne Wein-Gysae                          Geschafft! Endrunde der Langhaar-Teckel
          
              Was nun Frauchen - zufrieden? Aber ja!                                     Die beiden "Ruhrpott-Mädels" mit ihren erfolgreichen Roten.
 

                         *************************************************


nach oben 















 

















































































_______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________










Es haben unserer Homepage 67949 Besucher einen Besuch abgestattet !
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=